IT Blog News Sicherheit

IT-Blog: News zu IT-Sicherheit und Windows-Tipps

Windows 10 ist dafür bekannt, dass es sehr viele Nutzerdaten sammelt und an Microsoft sendet. Sie können aber Ihre Privatspähre schützen, indem Sie die Datenschutzeinstellungen ändern. Gehen Sie dazu im Startmenü auf "Einstellungen" und dann auf den Punkt "Datenschutz". Hier können Sie den Zugriff auf Ihre Daten einschränken und festlegen, welche Nutzerdaten an Microsoft übermittelt werden sollen. Unbedingt empfehlen würde ich auch, dass Sie sich nicht mit Ihrem Microsoft-Konto sondern nur mit einem lokalen Konto an Ihrem PC anmelden. Das Microsoft-Konto wird nur benötigt, wenn Sie Dienste wie Cortana, OneDrive oder den Microsoft-Store nutzen wollen. Den Sprachassistenten Cortana sollten Sie lieber deaktivieren, da Cortana viele Nutzerdaten an die Microsoft-Server übermittelt.

29.10.2016

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung