PC-Service Hamburg
PC-Service Hamburg

PC-Service in Hamburg-Eimsbüttel

Manchmal ist einfach der Wurm drin – ich hole ihn wieder raus: Patric Reinhard, der IT-Spezialist aus Hamburg-Eimsbüttel für Windows-Systeme. Egal, um welches PC-Problem es sich handelt, es gibt immer eine Lösung:

 

PC-Service bei PC-Problemen

  • Der PC startet nicht mehr
  • Das Betriebssystem wird nicht mehr geladen
  • Der Computer ist extrem langsam
  • Der Laptop ist defekt
  • Sie haben das Passwort vergessen (oder Ihr Ex-Kollege hat es mitgenommen)
  • Probleme nach dem Update auf ein neues Betriebssystem
  • Symbole oder Icons sind verschwunden

 

PC-Service bei Software-Problemen

  • Ein Programm startet nicht
  • Word: Problem mit der Formatierung einer Datei
  • Excel: Problem mit der Berechnung eines Wertes
  • Dateien sind verschwunden und Sie können sie nicht wiederfinden

 

Computer fährt nicht hoch – was tun?

Ein häufiges PC-Problem ist, dass der PC nicht mehr hochfährt. In diesem Fall kann eine Systemwiederherstellung helfen, das bedeutet, der PC wird auf einen früheren Zeitpunkt zurückgesetzt. Sollte dies nicht helfen, dann muss das Betriebssystem neu installiert werden. Vorher müssen natürlich alle wichtigen Daten auf einer externen Festplatte gesichert werden. Es kann aber auch sein, dass eine defekte Hardwarekomponente die Ursache ist. In diesem Fall muss geschaut werden, welche Hardwarekomponente das Problem verursacht hat. Häufig liegt es einem defekten Netzteil oder an einem defekten Mainboard. Oder der Arbeitsspeicher hat einen Defekt. Um das Problem zu beheben, muss die Hardwarekomponente ausgetauscht werden und man muss schauen, ob der PC jetzt wieder startet.

 

Computer ist sehr langsam – was tun?

Ein anderes Problem ist, dass der PC sehr langsam geworden ist. Sehr oft liegt die Ursache an Schadsoftware, die sich auf dem PC eingenistet hat. Durch das Entfernen der Schadsoftware wird meistens eine spürbare Beschleunigung erreicht. Manchmal sind es auch Programme im Autostart-Ordner, die beim Hochfahren des PCs automatisch gestartet werden. Durch das Deaktivieren dieser Programme im Autostart-Ordner kann der PC schneller starten. Eine weitere Ursache kann darin liegen, dass die Festplatte des Rechners fast voll ist. Auf der Festplatte sollte mindestens 10 % freier Speicherplatz vorhanden sein. Durch das Löschen von temporären Dateien und das Entfernen von nicht mehr benötigten Programmen kann mehr freier Platz auf der Festplatte geschaffen werden.

 

Der Computer bekommt keine Internetverbindung mehr

Wenn der PC nicht mehr ins Internet kommt, dann kann das unterschiedliche Ursachen haben.
Es kann z.B. sein, dass der Router sich aufgehängt hat und einmal neu gestartet werden muss.
Oder es liegt ein Problem beim Provider vor, dass z.B. die DSL-Leitung gestört ist. Dann muss man beim Provider anrufen und darum bitten, dass die DSL-Leitung einmal überprüft wird. Es kann aber auch sein, dass das Problem mit dem PC zusammenhängt. So kann z.B. der Treiber der Netzwerkkarte veraltet sein oder der PC hat keine gültige IP-Adresse bekommen. Manchmal ist sogar eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich, um dieses Problem zu beheben.

 

Der Monitor hat ein schlechtes Bild oder bleibt schwarz

Wenn der Monitor ein unscharfes Bild hat oder gar nichts anzeigt, dann kann das unterschiedliche Gründe haben. In den seltensten Fällen liegt es am Monitor. Meistens liegt es an der Grafikkarte oder am Mainboard. Ein Austausch der Grafikkarte oder eine Aktualisierung des Grafikkartentreibers kann hier helfen. Manchmal hilft es auch, die neuesten Windows-Updates zu installieren oder ein Firmware-Update durchzuführen. Beim PC ist es relativ einfach, die Grafikkarte auszutauschen. Beim Laptop dagegen ist es sehr zeitaufwendig und meistens auch teuer, deshalb lohnt sich beim Laptop ein Austausch der Grafikkarte meistens nicht.

 

PC-Reparatur oder Neukauf?

Ob sich die Reparatur eines PCs noch lohnt, hängt vom Alter des PCs ab und wie teuer die Reparatur ist. Bei älteren PCs gibt es oft keine Ersatzteile mehr oder die Reparatur macht keinen Sinn, da die Hardware und das Betriebssystem des PCs zu alt sind. Der Vorteil bei einem PC-Neukauf ist, dass man dann einen PC mit aktueller Hardware und Software hat und dass man wieder 2 Jahre Garantie hat. Aus diesem Grund lohnt sich eine Reparatur bei einem älteren PC meistens nicht mehr. Bei einem Laptop ist eine Reparatur sehr oft zeitaufwendig und auch teuer, da die Ersatzteile meistens deutlich teurer sind als bei einem Desktop-PC. Eine Reparatur lohnt sich daher meistens nur, wenn das Gerät noch Garantie hat bzw. nicht älter als 2-3 Jahr ist.

 

Welchen PC soll man kaufen?

Falls Sie in der Situation sind, dass ein neuer Rechner angeschafft werden muss, dann kann ich Ihnen die Firma Wortmann empfehlen. Wortmann hat eine eigene Marke mit dem Namen Terra. Ich arbeite schon seit einigen Jahren mit der Firma Wortmann zusammen und habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Die PCs von Wortmann sind keine Rechner von der Stange, sondern man kann die einzelnen Hardwarekomponenten individuell zusammenstellen. Ich kann mir also aussuchen, ob ich z.B. eine größere Festplatte, mehr Arbeitsspeicher oder einen leistungsfähigeren Prozessor haben möchte. Was mir außerdem gut gefällt, ist der angebotene Service von Wortmann. Für alle PCs kann der Kunde einen Vor-Ort-Service abschließen. Das bedeutet, dass der Kunde bei einem Hardwaredefekt den Rechner nicht einschicken muss, sondern ein Service-Partner von Wortmann fährt zu dem Kunden und repariert den PC vor Ort beim Kunden im Büro oder zu Hause. Der Vor-Ort-Service wird normalerweise für 2 Jahre abgeschlossen, kann aber auf bis zu 5 Jahren verlängert werden. Dieser Service wird nicht nur für PCs, sondern auch für Laptops, Drucker, Monitore und Server angeboten.